Qualifiziertes Arbeitszeugnis

Der Arbeitnehmer kann von seinem Arbeitgeber verlangen, dass sich die Angaben in demArbeitszeugnis auch auf seine Leistung und auf sein Verhalten erstrecken. Dann liegt ein qualifiziertes Zeugnis vor. Im Rahmen der Leistungsbeurteilung wird dargestellt, in welcher Art und Weise der Arbeitnehmer die ihm übertragenen Aufgaben erledigt hat. Es werden beispielsweise Aussagen getroffen über Leistungsbereitschaft, Selbständigkeit, Arbeitstempo, Belastbarkeit oder Qualität der Arbeitsergebnisse. Bei der Beurteilung des Verhaltens des Arbeitnehmers im Arbeitsverhältnis werden die für die Beschäftigung ausschlaggebenden Charaktereigenschaften und Persönlichkeitszüge dargestellt. Allein das dienstliche Verhalten darf bewertet werden, außerdienstliches Verhalten hat außer Betracht zu bleiben. Lesen Sie zu dem Unterschied zwischen einfachem und qualifiziertem Zeugnis auch meinen ausführlichen Blog-Beitrag!